Momox.de - Einfach verkaufen.

 

www.plus.dewww.plus.dewww.plus.de

 

 

 

AhrSteig: Wandern und erleben – Der neue Prädikatsweg im Ahrtal 
 
Die Natur-und Wanderregion Ahrtal ist um eine Attraktion reicher: der AhrSteig ist eröffnet!

Ahrtal, 5. November 2012: Vor rund 200 geladenen Gästen wurde am Samstag in Bad Neuenahr-Ahrweiler der AhrSteig feierlich eröffnet. Ministerin Eveline Lemke durchschnitt zusammen mit den Bürgermeistern der Ahrtal-Kommunen das symbolische Band und gab den AhrSteig zur Erstbegehung frei. Zahlreiche Wanderer entdeckten schon am Samstag und Sonntag das neue Wanderangebot im Ahrtal mit Begeisterung.

Die lange Entstehungsgeschichte des neuen Wanderwegs hat nun in hervorragender Weise das selbst gesteckte Ziel erreicht: die aufwendigen Markierungsarbeiten mit etwa 1330 blauen und rund 780 roten AhrSteig-Zeichen sowie 875 gelben Markierungszeichen für Zuwege sind pünktlich fertig gestellt. Weitere Infotafeln für die AhrSteig-Etappen in Blau und Rot, für die Verbindungswege sowie Etappentafeln an prägnanten Standorten liefern zusätzliche Hinweise vor Ort. So finden sich Wanderer auch ohne Karte oder GPS auf den Etappen des AhrSteigs sehr gut zurecht.

Der AhrSteig ist nicht nur ein anspruchsvoller Wanderweg, er begeistert Wanderer und Naturfreunde gleichermaßen. Der neue Prädikatsweg im Ahrtal beeindruckt durch den Reichtum an Naturdenkmälern und Kulturschätzen entlang seiner Wegstrecke. Idyllische Waldwege, stille Wiesenpfade, sanfte Hochflächen stehen engen Felspfaden, einsamen Hochplateaus oder lebendigen Weinstädtchen gegenüber. Zusätzlich zeichnen eindrucksvolle Ausblicke in das romantische Ahrtal, bis zur Rheinebene, in die Ardennen und die Höhen des Siebengebirges, die einzigartige Route des AhrSteigs aus.

Die komplette Wegstrecke beträgt rund 110 Kilometer. Zum Erwandern bieten sich je nach Kondition und Fitness einzelne Etappen an. Die westliche, mit einem blauen Logo markierte Trasse des AhrSteigs beginnt an der Quelle der Ahr in Blankenheim und führt entlang des Freilinger Sees über Aremberg und Insul bis kurz vor Altenahr. Die östliche, mit rotem Logo markierte Trasse führt vom Weinort Walporzheim über den Kurort Bad Neuenahr bis zum Schloss Sinzig.

Der AhrSteig ist vorerst in zwei Teilabschnitte gegliedert und als Prädikatsweg geplant. Beide Teilstücke können über vier alternative  Wege  ebenso  attraktiv wie  abwechslungsreich miteinander verbunden werden: Wanderer können zwischen zwei südlich der Ahr verlaufenden Wegen sowie dem Ahrtalweg und dem Rotweinwanderweg wählen und so das Ahrtal komplett durchwandern.

Weitere Informationen beim Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Tel. 02641 / 91710, info@ahrtaltourismus.de, www.ahrtal.de und www.ahrsteig.de.

Bildnachweis: Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

 

Die schönsten Bahnreisen der Welt

Nicht nur im 19 Jahrhundert, auch heute noch gibt es unglaublich imposante Bahnstrecken, mit denen die verschiedenen Kontinente durchquert werden können.

Anna Karenina erhält im gleichnamigen Film (Kinostart: 06.12., Szenenbild) einen Brief von ihrem Bruder, steigt ohne die Zustimmung ihres Ehemannes in die Eisenbahn nach Moskau – und das Schicksal nimmt seinen Lauf… Während der schönsten Bahnreisen der Welt kann man neben der Beobachtung von spektakulären Naturereignissen, sicherlich auch die eine oder andere Bekanntschaft machen…

Transsibirische Eisenbahn (Moskau – Wladiwostok, Russland)

Die mit einer Strecke von knapp 9.300 Kilometern längste durchgehende Eisenbahnverbindung der Welt verläuft quer durch sieben Zeitzonen, vorbei an mehr als 80 russischen Städten, über 16 große Flüsse hinweg und braucht dafür rund 6 Tage. Im Standard-Liegewagen kann man diese legendäre Bahnreise bereits für gerade einmal 160 Euro erleben – oder komplett gratis per virtueller Fahrt direkt vom heimischen Sofa aus:

http://www.google.ru/intl/ru/landing/transsib/en.html

Flåmsbahn (Norwegen)

Im Vergleich zum sechstätigen „Transsib“-Marathon ist eine Fahrt mit der norwegischen Flåmsbahn zwar ein eher kurzes Vergnügen, jedoch gestaltet sich dieses kaum weniger eindrucksvoll. Die mit nur 20 Kilometern wohl kürzeste „schönste Bahnstrecke der Welt“ ist gleichzeitig auch eine der steilsten: Während der einstündigen Fahrt bewältigt die Bahn einen Höhenunterschied von etwa 860 Metern. Absoluter Pflichttermin für Fotografen: Der Wasserfall Kjosfossen!

Lhasa-Bahn (Xining, China - Lhasa, Tibet)

Genau 1.956 Kilometer lang ist die erst 2006 komplettierte höchstgelegene Bahnstrecke der Welt. Wenn die Lhasa-Bahn am Tanggula-Pass ihren Scheitelpunkt erreicht, befinden sich die Fahrgäste in einer Höhe von im wahrsten Sinne des Wortes „atemberaubenden“ 5.072 Metern. Ein kleiner Nachteil der landschaftlich überwältigenden Bahnreise ist deswegen auch die Gefahr der Höhenkrankheit. Damit die Reisenden unter diesen Extrembedingungen zumindest nicht in akute Atemnot geraten, wird die Luft in den Waggons mit Sauerstoff angereichert. Für viele Flachland-Mitteleuropäer bleibt die Tour dennoch eine gesundheitliche Herausforderung.

Glacier-Express (Zermatt – St. Moritz/Davos, Schweiz)

Im Panoramawagen durch die Schweizer Alpen: Wunderschöne Berglandschaften, tiefe Schluchten, schroffe Felsen. Bei seiner siebenstündigen Fahrt passiert der „langsamste Schnellzug der Welt“ 291 Brücken und 91 Tunnel. Auf dem Weg liegen unter anderem die imposante Rheinschlucht, das UNESCO-Weltkulturerbe „Albulalinie“ und der Oberalppass. Kurzum: Alpenromantik pur!

Linke Rheinstrecke (Köln – Mainz, Deutschland)

Auch die schönste Bahnstrecke Deutschlands hat als besonderes Highlight ein UNESCO-Welterbe zu bieten – die Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal. Unzählige Baudenkmäler und eine wunderschöne Landschaft machen die 161 Kilometer der linken Rheinstrecke zur perfekten Kombinationsfahrt für Kultur- und Natur-Enthusiasten.

California Zephyr (San Francisco – Chicago, USA)

USA-Touristen, die in möglichst kurzer Zeit möglichst viel vom großen Land der unbegrenzten Möglichkeiten sehen möchten, steigen am besten in den „California Zephyr“ und rollen so in 52 Stunden einmal quer durch die USA. Auf den fast 4.000 Kilometern von der „Belle of the Bay“ in die „Windy City“ erleben die Reisenden unter anderem die Rocky Mountains, die Great Plains, die Sierra Nevada, den Colorado River, den Großen Salzsee in Utah und eine Mississippi-Querung.

Weitere Bahnreise-Highlights weltweit:

- The Golden Chariot (Bangalore – Goa, Indien)

- Tren a las Nubes (Salta – Salta, Argentinien)

- Pride of Africa (Kapstadt, Südafrika – Daressalam, Tansania)

- Inlandsbahn (Gällivare – Kristinehamm, Schweden)

- Indian Pacific (Perth – Sydney, Australien)

- West Highland Line (Glasgow – Mallaig, Schottland)

- Bergenbahn (Oslo – Bergen, Norwegen)

- Rocky Mountaineer (Kanada)

- Eastern & Oriental Express (Tanjong Pagar, Singapur - Bangkok, Thailand)

- Bernina-Express (Chur, Schweiz – Tirano, Italien)

 

 

Vamos a la playa - Zehn Traumstrände, vorgestellt von Hotels.com

Dem Alltag entfliehen, die Seele baumeln lassen und die Postkarten-Strände dieser Welt genießen: feiner Sand und glasklares Wasser. Internationale Qualitätssiegel wie die Blaue Flagge* zeichnen die besten der besten Strände der Welt aus. Wer in diesem Sommer besonders feinen, weißen Sand durch seine Zehen rieseln lassen möchte, findet bei den vom weltweiten Hotelexperten Hotels.com vorgestellten Top-Stränden bestimmt etwas Passendes.

1. Playa Miramar, Manzanillo, Mexiko
Türkisfarbenes Wasser und weißer Sand: Am Playa Miramar im Nordpazifik wird aus dem Postkartenparadies Realität. Für absolute Entspannung lädt ein Bad im kristallklaren Wasser des Ozeans ein. Sollte das noch nicht ausreichen, bildet das große Spa-Center im Hotel Camino Real Manzanillo eine optimale Ergänzung zum ganzheitlichen Seele baumeln lassen. Zur Einstimmung auf die paradiesische Auszeit lohnt sich ein privater Filmabend mit dem 80er Jahre Blockbuster „Zehn – Die Traumfrau“, in dem die Beauty-Ikone Bo Derek im Las Hadas Resort in Manzanillo entspannt.

2. Ornos, Mykonos, Griechenland
Mykonos ist Griechenlands Treffpunkt der Reichen und Schönen und ein sehr beliebtes Reiseziel bei Touristen aus der ganzen Welt. Kein Wunder, denn diese Insel hat einige beeindruckende Strände im Repertoire. Nahe eines kleinen Fischerdorfs gelegen, genießen Reisende zum Beispiel den Pulversand von Ornos, der mit allen wichtigen europäischen Qualitäts-Zertifikaten ausgezeichnet ist. Hotelempfehlung für die Insel ist das Vier-Sterne-Hotel Yiannaki in unmittelbarer Nähe zum Strand.

3. International Jurerê, Florianópolis, Brasilien
Als erster Strand Lateinamerikas wurde der International Jurerê mit der Blauen Flagge in der Kategorie „Wasserqualität“ ausgezeichnet. Das milde, ruhige Meer lädt auch Nichtschwimmer zu Schwimmversuchen und zum Plantschen ein. Tagsüber lässt sich im heißen Sand optimal entspannen. In den Abendstunden verwandelt sich der Traumstrand zur Party-Hochburg. Strandbars, heiße Rhythmen und gut gelaunte Nachtschwärmer sorgen vor traumhafter Kulisse für Stimmung. Um nach dem ausgiebigen Nachtleben auch mal etwas zu schlafen, ist das Sofitel Hotel in Florianópolis eine gute Wahl. Zudem ist es durch die zentrale Lage auch optimaler Ausgangspunkt für Sightseeing- und Shoppingtouren.

4. Glicorisa Beach, Samos, Griechenland
Weicher Sand und tiefblaues Wasser: Damit überzeugt der Strand Glicorisa auf der griechischen Insel Samos, der mit allen relevanten europäischen Zertifikaten dekoriert ist. Für Strandnixen bietet sich als Unterkunft das Proteas Blu Resort an, das direkt am Strand in einer der besten Gegenden der Insel liegt. Auch Kulturinteressierte kommen hier auf ihre Kosten, denn die antike Tempelanlage Heraion von Samos, die im Altertum als berühmtes Heiligtum der Göttin Hera galt, ist ebenfalls nur ein paar Minuten vom Hotel entfernt.

5. Playa de Las Cucharas, Las Palmas de Gran Canaria, Spanien
Der nur 600 Meter lange, weiße Sandstrand liegt in Costa Teguise auf Lanzarote und erfüll
t alle europäischen Standards in Sachen „Wasserqualität“. Die kleine Bucht hat sich vor allem bei Surfern und anderen Wassersportlern zu einem der beliebtesten Reiseziele in Europa gemausert, die sowohl vom türkisblauen Wasser als auch dem ganzen Areal begeistert sind. Nur ein paar Schritte entfernt befindet sich das Gran Meliá Salinas & The Garden Villas, das seine Gäste in eine Welt außerhalb von Stress und Hektik zieht.

6. Arbus, Sardinien, Italien
60 Kilometer nordwestlich von Cagliari bietet Arbus eine der schönsten Küstenlinien der Welt. Neben der Blauen Flagge in der Kategorie „Wasserqualität“ gehört Arbus zu den zehn Städten Italiens, die zusätzlich eine Auszeichnung für ihre „natürliche Schönheit, Geschichte und Kultur“ erhalten haben. Ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis finden Reisende im Tarthes Hotel, das nur einen Katzensprung vom sandigen Glück entfernt liegt.

7. Wasaga Beach, Ontario, Kanada
Eigentlich assoziiert man mit Kanada eher selten Sonne, Strand und Meer. Weit gefehlt, denn auch hier kann man es sich im Sand gut gehen lassen. Immer mehr Reisende werden von dem feinen Sand des Wasaga Beach in gleichnamiger Stadt angezogen. Die Gegend in Ontario ist als Ganzjahres-Reiseziel bei Touristen aus dem In- und Ausland sehr beliebt. Eine ideale Unterkunft für den Wasaga-Beach-Trip ist das Donato House Hotel, direkt am Strand.

8. Praia de Sao Rafael, Algarve, Portugal
Eingerahmt von imposanten Felsen ruht die kleine Bucht Praia de Sao Rafael. Der Strand ist zwar relativ klein und schmal, dennoch ist der Praia de Sao Rafael mit besonders feinem Sand und vielfältigen Farbnuancen einer der schönsten Strände Portugals. Viele Shops und Einkaufsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe machen den Strand auch nach dem Sonnenbaden zu einem interessanten Ausflugsziel. Nur ein paar hundert Meter entfernt hat man im CS Sao Rafael Suite Hotel einen atemberaubenden Blick aufs Meer. Die prächtigen Hotelgärten laden zudem zum Verweilen ein.

9. Cala Jondal, Ibiza, Spanien
Sehen und gesehen werden? Dann ab zum Cala Jondal auf Ibiza. Der Strand ist berühmt für seinen Yachthafen, wo die schönsten und teuersten Privatyachten vor Anker liegen. Das exklusive Klientel der Hafenstadt macht selbst einen Drink in einem Café auf der Promenade zum Erlebnis, denn in den Restaurants und Bars am Hafen tummelt sich neben neugierigen Touristen gern auch die nationale und internationale Prominenz. Optimale Unterkunft ist das Palladium Palace Ibiza Resort an der Flaniermeile Playa den Bossa.

10. Casablanca Beach, Marokko
Mit Wassertemperaturen zwischen 18 und 23 Grad eignet sich das Mittelmeer vor Marokko besonders gut, um sich das ganze Jahr einfach treiben zu lassen. Zusätzlich glänzen viele Strände im Nordwesten Afrikas mit besonderer Sauberkeit, wie der vielfach zertifizierte Top-Strand des Landes, der Strand von Casablanca. Hotels.com Hoteltipp: Im Gite Nadia übernachten, tagsüber den Strand genießen und als Kulturhighlight die imposanten Moscheen von Mohammed dem Fünften und Hassan dem Zweiten bewundern.

 

Urlaub in Zuid-Limburg – Genieße Dein Leben 

Nur eine Stunde Autofahrt von den nordrhein-westfälischen Städten entfernt gibt es noch touristisches Neuland zu entdecken! Nicht möglich? Doch! Zuid-Limburg, die südlichste Region der Niederlande, ist im eigenen Land die beliebteste Ferienregion, unter deutschen Urlaubern aber nahezu unbekannt. Dabei locken einzigartige Attraktionen, eine erholsame Mittelgebirgslandschaft und Gourmetrestaurants den genussorientierten Gast. Denn Genuss steht in Zuid-Limburg an oberster Stelle! Zuid-Limburg ist eine Urlaubsregion, die das Prädikat „klein aber fein“ wahrlich verdient.

Hier bietet sich eine spannende Alternative zu den klassischen Nordrhein-westfälischen Erholungsgebieten wie Sauerland, Eifel oder Bergisches Land an!

Zuid-Limburg ist bekannt für seine unzähligen Rad- und Wanderwege und seine traditionellen kulinarischen Genüsse, wie Wein und Käse. Doch auch unterirdische Weihnachtsmärkte, Mountainbiking in Grotten, moderne Kunstevents oder Camping mitten auf einer blühenden Wiese stehen auf dem Programm. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt und die unkomplizierte und herzliche Art der Niederländer lassen den Alltag schnell vergessen.

Neben den zahlreichen Möglichkeiten, Zuid-Limburg unter freiem Himmel zu entdecken, gibt es auch eine Vielzahl an „Schlecht-Wetter“ Angeboten – hier kommt keine Langeweile auf! Ob Freizeitpark, Erlebnisbad, Wellness oder Kultur, Zuid-Limburg bietet viele, tolle Möglichkeiten für eventuelle Regentage!

Um diese spannende Region zu vermarkten und über konkrete Angebote zu informieren, hat das Marketingbüro Zuid-Limburg in Köln seine Pforten geöffnet. Mit der Herausgabe einer informativen Broschüre, der Gestaltung der deutschsprachigen Webseite www.zuidlimburg.de und einer telefonischen Beratung sollen Gäste möglichst umfassend über die Region informiert werden.

 

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten: Eiffelturm, Petersdom und Louvre – laut lastminute.de-Umfrage

Die Welt ist voll von sehenswerten Gebäuden und Attraktionen. Welche aber sind so spannend, dass man sie einmal im Leben gesehen haben muss? Das fragte lastminute.de, die Reise- und Freizeit-Website mit einem großen Städtereisen-Angebot weltweit, in einer Umfrage über 1000 Teilnehmer. Die Liste der ‚Must-Sees‘ führt der Eiffelturm in Paris an (mit 7 Prozent). Es folgt der Petersdom in Rom (3 Prozent), der Louvre in Paris, die Freiheitsstatue in New York und die Bauten von Gaudí in Barcelona (mit jeweils um die 2 Prozent).

Die Stimmen für alle Sehenswürdigkeiten in einem Reiseziel zusammengezählt ergeben ein ähnliches Bild - demnach sind die spannendsten Destinationen:

1. Das kunstvolle Paris mit Eiffelturm, Louvre, Musée d‘Orsay und Versailles (8 Prozent)

2. Die ewige Stadt Rom mit antiken Bauwerken wie Kolosseum und Pantheon sowie dem Petersdom (7 Prozent)

3. Das altertümliche Ägypten mit den Pyramiden, dem Tal der Könige und Luxors Tempel (5 Prozent)

4. Das in die Höhe strebende New York mit Freiheitsstatue, Empire State Building, Times Square und der Skyline (4 Prozent)

5. Das mediterrane Barcelona mit Gaudís Werken, den Museen und Markthallen (3 Prozent)

Dass die Geschmäcker sehr unterschiedlich sind, zeigt die lastminute.de-Umfrage ebenfalls, denn auf manche ‚Must-Sees‘ kann der ein oder andere offenbar verzichten: Dazu gehört der Schiefe Turm von Pisa (5 Prozent), der Eiffelturm in Paris (3 Prozent), die Pyramiden von Gizeh, die Reeperbahn in Hamburg und der Kölner Dom (mit jeweils um die 2 Prozent).

 

Einige interessante Reise-Seiten:

 

10 Tipps rund um Straßenregeln im Urlaub

München (ots) - Die Deutschen lieben Regeln, vor allem, wenn sie den Straßenverkehr betreffen. Doch im Urlaub gilt gerade im Auto: Andere Länder, andere Sitten, der Rest der Welt hält sich nicht immer an die eigene Verkehrsordnung. Am besten ist, im Urlaub vorsichtig zu fahren und sich an lokale Eigenarten anzupassen. holiday autos bietet Fahrzeuge in 80 verschiedenen Ländern und kennt die Regeln. Mit 10 wichtigen Tipps meistern Mietwagenfahrer die Herausforderungen auf fernen Straßen "mit Links":

1. Temposünder aufgepasst: das Tempolimit ist keine Richtgeschwindigkeit! Wer 20 km/h zu schnell fährt, bezahlt in Italien 150 Euro, in Norwegen kostet es 390 Euro. Wer in Österreich zu schnell fährt, wird mit bis zu 700 Euro belangt!

2. Handy am Steuer - wer erwischt wird, bezahlt in Spanien 90 Euro, in Griechenland 150 Euro Strafe.

3. Für Drängler hat Belgien nichts übrig: 2.000 Euro Geldbuße und drei Monate Führerscheinentzug.

4. Vorfahrtsberechtigte verlieren in Österreich und Belgien durch Anhalten ihr Vorfahrtsrecht ...

5. Falschparken kann teuer werden - in Dänemark fallen dafür mindestens 70 Euro an.

6. Wer eine rote Ampel überfährt, bezahlt in Norwegen 640 Euro Strafe, in Großbritannien 130 Euro.

7. Verboten überholt? Dieses Vergehen kostet in der Schweiz ab 150 Euro, in Spanien zwischen 90 und 300 Euro. Übrigens: wer das Bußgeld hier sofort bezahlt, bekommt 30 Prozent Rabatt!

8. In 17 europäischen Ländern gilt mittlerweile die Lichtpflicht am Tag - Deutschland, Frankreich und die Schweiz geben eine Empfehlung zum Fahren mit Licht am Tag aus.

9. Auch der sparsamste Deutsche muss sich in Italien an das Verbot eines Benzinersatzkanisters halten - sonst wird er bei Kontrollen belangt.

10. Kreisverkehre entlasten den Verkehr - allerdings sollte man in Frankreich unbedingt wissen, dass der im Kreisverkehr Fahrende immer die Vorfahrt zu gewähren hat.

Alle, die auf zwischenmenschliche Verständigung statt starre Regeln setzen, sind im Straßenverkehr des Mittelmeerraums goldrichtig. Autofahren ist in Italien, Spanien, Griechenland und Co.eine gesellige Angelegenheit. Da kann es schon mal passieren, dass man auf zwei Fahrspuren zu dritt unterwegs ist, weil auf der Schotterpiste nebendran überholt wird. Eine einfache Regel lautet: vorsichtshalber nicht nur auf Fußgänger, sondern auch auf Esel, Ziegen, Kühe und weitere Tiere Rücksicht nehmen, sie könnten daran gewöhnt sein, dass man für sie bremst. Statistisch gesehen gibt es übrigens weniger schlimme Unfälle in Ländern, in denen man sich beim Fahren nicht so sehr auf die Regeln, als auf die verbale und interaktive Kommunikation konzentriert. Deshalb lautet das beste Mittel für unbeschwertes Urlaubsvergnügen: vorsichtig und sicher fahren, sich dem "geltenden" Fahrstil anpassen und einfach in das laute Hupkonzert einstimmen - vor allem vor unübersichtlichen Kurven in bergigen Gebieten eine perfekte Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen, bevor der Gegenverkehr einen zu sehen bekommt.

 

www.tchibo.de

 

Die zehn weltweit populärsten Kunstmuseen bei TripAdvisor: die Klassiker vorne - Deutschland nicht vertreten

München (ots) - In Deutschland lebende Kulturfreunde müssen sich wohl oder übel auf Reisen begeben, wenn sie eines der zehn weltweit populärsten Kunstmuseen besuchen möchten. Dies gilt zumindest, wenn man die aktuelle Rangliste von TripAdvisor, der weltweit größten Online-Reise-Community, zugrunde legt. Diese basiert auf der Anzahl der Mausklicks für die Museen auf den Webseiten von TripAdvisor. Hier liegen die Klassiker auf den vorderen Plätzen, während man ein deutsches Kunstmuseum in der Top-Ten-Liste vergeblich sucht. Die gute Nachricht ist, dass jede der Heimatstädte der populärsten Kunstmuseen auf jeden Fall eine Reise wert ist - ob mit oder ohne Museumsbesuch. mehr